Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen


Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Widerrufsrecht
  4. Preise und Zahlungsbedingungen
  5. Liefer- und Versandbedingungen
  6. Vertragsdauer und Vertragsbeendigung bei Abonnementverträgen
  7. Eigentumsvorbehalt
  8. Mängelhaftung (Gewährleistung)
  9. Anwendbares Recht
  10. Alternative Streitbeilegung

1) Geltungsbereich
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nach­fol­gend „AGB“) der Auda Invest GmbH & Co. KG, han­delnd unter „Factor Hair“ (nach­fol­gend „Verkäufer“), gel­ten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nach­fol­gend „Kunde“) mit dem Verkäufer hin­sicht­lich der vom Verkäufer in sei­nem Online-Shop dar­ge­stell­ten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eige­nen Bedingungen des Kunden wider­spro­chen, es sei denn, es ist etwas ande­res ver­ein­bart.
1.2 Verbraucher im Sinne die­ser AGB ist jede natür­li­che Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die über­wie­gend weder ihrer gewerb­li­chen noch ihrer selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätigkeit zuge­rech­net wer­den kön­nen. Unternehmer im Sinne die­ser AGB ist eine natür­li­che oder juris­ti­sche Person oder eine rechts­fä­hi­ge Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerb­li­chen oder selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätigkeit han­delt.
1.3 Gegenstand des Vertrages kann – je nach Produktbeschreibung des Verkäufers – sowohl der Bezug von Waren im Wege einer Einmallieferung als auch der Bezug von Waren im Wege einer dau­er­haf­ten Lieferung (nach­fol­gend „Abonnementvertrag“) sein. Beim Abonnementvertrag ver­pflich­tet sich der Verkäufer, dem Kunden die ver­trag­lich geschul­de­te Ware für die Dauer der ver­ein­bar­ten Vertragslaufzeit in den ver­trag­lich geschul­de­ten Zeitintervallen zu lie­fern.

2) Vertragsschluss
2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers ent­hal­te­nen Produktbeschreibungen stel­len kei­ne ver­bind­li­chen Angebote sei­tens des Verkäufers dar, son­dern die­nen zur Abgabe eines ver­bind­li­chen Angebots durch den Kunden.
2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers inte­grier­te Online-Bestellformular abge­ben. Dabei gibt der Kunde, nach­dem er die aus­ge­wähl­ten Waren in den vir­tu­el­len Warenkorb gelegt und den elek­tro­ni­schen Bestellprozess durch­lau­fen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschlie­ßen­den Buttons ein recht­lich ver­bind­li­ches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb ent­hal­te­nen Waren ab.
2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden inner­halb von fünf Tagen anneh­men,

3) Widerrufsrecht
3.1 Verbrauchern steht grund­sätz­lich ein Widerrufsrecht zu.
3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht erge­ben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.
3.3 Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses kei­nem Mitgliedstaat der Europäischen Union ange­hö­ren und deren allei­ni­ger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außer­halb der Europäischen Union lie­gen.

4) Preise und Zahlungsbedingungen
4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts ande­res ergibt, han­delt es sich bei den ange­ge­be­nen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetz­li­che Umsatzsteuer ent­hal­ten. Gegebenenfalls zusätz­lich anfal­len­de Liefer- und Versandkosten wer­den in der jewei­li­gen Produktbeschreibung geson­dert ange­ge­ben.
4.2 Bei Lieferungen in Länder außer­halb der Europäischen Union kön­nen im Einzelfall wei­te­re Kosten anfal­len, die der Verkäufer nicht zu ver­tre­ten hat und die vom Kunden zu tra­gen sind. Hierzu zäh­len bei­spiels­wei­se Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder ein­fuhr­recht­li­che Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten kön­nen in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfal­len, wenn die Lieferung nicht in ein Land außer­halb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außer­halb der Europäischen Union aus vor­nimmt.
4.3 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mit­ge­teilt.
4.4 Ist Vorauskasse per Banküberweisung ver­ein­bart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fäl­lig, sofern die Parteien kei­nen spä­te­ren Fälligkeitstermin ver­ein­bart haben.
4.5 Bei Zahlung mit­tels einer von PayPal ange­bo­te­nen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22–24 Boulevard Royal, L‑2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, ein­seh­bar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder – falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto ver­fügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, ein­seh­bar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.
4.6 Bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte via Stripe ist der Rechnungsbetrag mit Vertragsschluss sofort fäl­lig. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über den Zahlungsdienstleister Stripe Payments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland (im Folgenden: „Stripe“). Stripe behält sich vor, eine Bonitätsprüfung durch­zu­füh­ren und die­se Zahlungsart bei nega­ti­ver Bonitätsprüfung abzu­leh­nen.

5) Liefer- und Versandbedingungen
5.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden ange­ge­be­ne Lieferanschrift, sofern nichts ande­res ver­ein­bart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers ange­ge­be­ne Lieferanschrift maß­geb­lich.
5.2 Sendet das Transportunternehmen die ver­sand­te Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht mög­lich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolg­lo­sen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu ver­tre­ten hat oder wenn er vor­über­ge­hend an der Annahme der ange­bo­te­nen Leistung ver­hin­dert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine ange­mes­se­ne Zeit vor­her ange­kün­digt hat­te. Ferner gilt dies im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirk­sam aus­übt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirk­sa­mer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hier­zu getrof­fe­ne Regelung.
5.3 Selbstabholung ist aus logis­ti­schen Gründen nicht mög­lich.

6) Vertragsdauer und Vertragsbeendigung bei Abonnementverträgen
6.1 Abonnementverträge wer­den befris­tet, für die aus der jewei­li­gen Produktbeschreibung im Online-Shop des Verkäufers ersicht­li­che Vertragslaufzeit geschlos­sen und enden auto­ma­tisch nach Ablauf der Vertragslaufzeit.
6.2 Das Recht zur außer­or­dent­li­chen Kündigung aus wich­ti­gem Grund bleibt unbe­rührt. Ein wich­ti­ger Grund liegt vor, wenn dem kün­di­gen­den Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der bei­der­sei­ti­gen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur ver­ein­bar­ten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zuge­mu­tet wer­den kann.
6.3 Kündigungen haben schrift­lich oder in Textform (z. B. per E‑Mail) zu erfol­gen.

7) Eigentumsvorbehalt
Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur voll­stän­di­gen Bezahlung des geschul­de­ten Kaufpreises das Eigentum an der gelie­fer­ten Ware vor.

8) Mängelhaftung (Gewährleistung)
8.1 Ist die Kaufsache man­gel­haft, gel­ten die Vorschriften der gesetz­li­chen Mängelhaftung.
8.2 Der Kunde wird gebe­ten, ange­lie­fer­te Waren mit offen­sicht­li­chen Transportschäden bei dem Zusteller zu rekla­mie­ren und den Verkäufer hier­von in Kenntnis zu set­zen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies kei­ner­lei Auswirkungen auf sei­ne gesetz­li­chen oder ver­trag­li­chen Mängelansprüche.

9) Anwendbares Recht
9.1 Für sämt­li­che Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den inter­na­tio­na­len Kauf beweg­li­cher Waren. Bei Verbrauchern gilt die­se Rechtswahl nur inso­weit, als nicht der gewähr­te Schutz durch zwin­gen­de Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher sei­nen gewöhn­li­chen Aufenthalt hat, ent­zo­gen wird.
9.2 Ferner gilt die­se Rechtswahl im Hinblick auf das gesetz­li­che Widerrufsrecht nicht bei Verbrauchern, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses kei­nem Mitgliedstaat der Europäischen Union ange­hö­ren und deren allei­ni­ger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außer­halb der Europäischen Union lie­gen.

10) Alternative Streitbeilegung
10.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter fol­gen­dem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außer­ge­richt­li­chen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher betei­ligt ist.
10.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder ver­pflich­tet noch bereit.