Achtung Schadstoffe!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Haarausfall

Wie Tenside in Ihrem Shampoo Ihre Haare dauerhaft schädigen können.

Volles, dich­tes, kräf­ti­ges und glän­zen­des Haar. Das ist das gän­gi­ge Schönheitsideal, egal ob für Männer oder Frauen. Hunderte Produkte ver­spre­chen uns, die­sem Traum etwas näher zu kom­men. Egal, ob Sie locki­ges oder glat­tes, tro­cke­nes oder fet­ti­ges, stra­pa­zier­tes oder gefärb­tes Haar haben – für jeden Haartyp gibt es das pas­sen­de Shampoo, die idea­le Pflegespülung oder die per­fek­te Haarkur.

Doch wäh­rend ras­si­ge Schönheiten ihr wal­len­des Haar für einen Werbespot hin und her schüt­teln, um Ihnen die Illusion von per­fek­tem Haar zu ver­kau­fen, kann die Anwendung eini­ger Produkte in den eige­nen vier Wänden zum wah­ren Albtraum wer­den. Denn: Viele Inhaltsstoffe sind alles ande­re als pfle­gend und kön­nen das Haar nicht nur sprö­de und brü­chig machen, son­dern sogar zu ver­mehr­tem Haarausfall füh­ren.

Tenside

Schäume oder (Alb)Träume?

Damit Shampoos Schmutz und auch Fett vom Haar lösen und mit Wasser aus­ge­spült wer­den kön­nen, ent­hal­ten sie soge­nann­te Tenside. Diese sind über­all in Reinigungsmitteln zu fin­den. Insbesondere in Körperpflegeprodukten sor­gen sie für den wun­der­ba­ren Schaum, der uns das Gefühl gibt, dass nun alles rich­tig sau­ber wird. Es gibt sowohl natür­li­che als auch syn­the­ti­sche Tenside, wobei den Tensiden natür­li­chen Ursprungs etwas weni­ger Schädlichkeit zuge­sagt wird, als der rein che­mi­schen Variante. Sie wer­den in mil­de bis schar­fe Sulfate ein­ge­teilt. Je schär­fer und aggres­si­ver das Tensid, des­to schäd­li­cher für die Umwelt und selbst­ver­ständ­lich auch für unse­ren Körper und unser Haar.

Das schärfs­te Sulfat, wel­ches Sie unbe­dingt mei­den soll­ten, ist das Sodium Laurel Sulfat (SLS). Da es bil­lig in der Herstellung ist, wird es am häu­figs­ten ver­wen­det. Durch sei­ne stark ent­fet­ten­de Wirkung gehö­ren tro­cke­ne Haare, tro­cke­ne Kopfhaut und all­er­gi­sche Reaktionen zu den poten­ti­el­len Nebenwirkungen. Es stört das natür­li­che Gleichgewicht von Haut und Haar. Die Haut pro­du­ziert mehr Talg, um dem ent­ge­gen­zu­wir­ken, doch durch die Tenside wird der natür­li­che schüt­zen­de Fettfilm der Haut immer wie­der ent­fernt.

Dies kann zu Kopfhautjucken und im schlimms­ten Falle sogar zu Haarausfall kom­men. Tenside sind außer­dem bekannt dafür, dass sie neu­en Haarwuchs hem­men. Doch auf­ge­passt. Auf der Verpackung wird SLS auch unter dem Namen Natriumlaurylsulfat und ande­ren Bezeichnungen geführt, wes­halb es nicht immer ein­fach zu erken­nen ist, was sich wirk­lich hin­ter den ein­zel­nen Inhaltsstoffen tat­säch­lich ver­birgt.

Sauberes Haar

Auf Kosten der Gesundheit

Weitere aggres­si­ve Sulfate sind Sodium Laureth Sulfate (SLES), Sodium Myreth Sulfate, Sodium Lauryl Sulfoacetate und Ammonium Lauryl Sulfate (ALS), Ammonium-Laureth Sulfate (ALES), Methylgluceth, Laureth‑2 und Laureth‑3, Methylisothiazolinon, Sodium Cetearyl Sulfate und Sodium Cocoyl Sarcosinate, wel­che Sie alle­samt mei­den soll­ten. Nicht sel­ten ent­hal­ten sie Rückstände von Formaldehyd und sie ste­hen im Verdacht krebs­er­re­gend zu sein.

Obwohl SLES oft als weni­ger aggres­si­ve Variante ange­prie­sen wird, ent­steht bei der Produktion das 1,4‑Dioxane als Nebenprodukt, wel­ches dem weib­li­chen Hormon Östrogen sehr ähn­lich ist und unse­ren Hormonhaushalt des­halb kräf­tig durch­ein­an­der brin­gen kann. Bei Männern kann es sich nega­tiv auf die Spermienproduktion aus­wir­ken und bei Frauen zu Unfruchtbarkeit füh­ren.

Lauryl-Sulfate wer­den über die Haut absor­biert und lagern sich im Körper ein. Etwas mil­der, aber den­noch nicht völ­lig unbe­denk­lich sind Cocamidopropyl Betaine, Sodium Coco Sulfate, Disodium Laureth und Sulfosuccinate, Disodium Cocoamphodiacetate. Diese wer­den auch in Naturkosmetik ver­wen­det, was jedoch kei­nes­falls bedeu­tet, dass die­se Inhaltsstoffe völ­lig unbe­denk­lich sind.

glückliche junge Frau im FriseursalonShampoo vom Profi-Friseur

Ist teurer auch wirklich besser?

Ein belieb­ter Trick der Werbeindustrie ist es zu behaup­ten, dass Salonprodukte, die oft ein viel­fa­ches der her­kömm­li­chen Haarpflege-Produkte aus der Drogerie oder dem Supermarkt kos­ten, bes­ser sei­en. Doch, wie Öko-Test her­aus­fand, sind die deut­lich teu­re­ren fri­seur­ex­klu­si­ven Pflegemittel oft alles ande­re als unbe­denk­lich.

Neben aggres­si­ven Tensiden konn­ten auch über­flüs­si­ge UV-Filter, künst­li­cher Moschus-Duft und Konservierungsmittel, wel­che den umstrit­te­nen halo­gen­or­ga­ni­schen Verbindungen ange­hö­ren, nach­ge­wie­sen wer­den. Die Substanzen lagern sich im Körper ab und wur­den bereits in Muttermilch nach­ge­wie­sen.

Doch damit nicht genug. Auch die Duftstoffe Hydroxycitronellal und Lyral und die Substanz Methylchloroisothiazolinone wur­den in vie­len Friseurprodukten nach­ge­wie­sen, wel­che alle­samt Kontaktallergien aus­lö­sen kön­nen. In fünf Produkten fan­den sich sogar krebs­er­re­gen­de Formaldehydabspalter. Fazit: Jedes drit­te Produkt fiel gna­den­los durch.

CodeCheck & ToxFox

2 Apps die Ihnen den Überblick verschaffen

Wer rech­net schon damit, dass Haarpflegeprodukte auch gleich­zei­tig der Grund dafür sein kön­nen, dass das Haar beginnt zu bre­chen oder gar aus­zu­fal­len? Die meis­ten von uns ver­trau­en sich voll und ganz den Herstellern an und glau­ben den Bildern von Avocados, wert­vol­len Ölen und sei­di­gen Proteinen, wenn­gleich bes­ten­falls nur ein paar Tropfen natür­li­cher Inhaltsstoffe im Shampoo ver­steckt sind.

Damit Sie in Zukunft auf uner­wünsch­te Inhaltsstoffe ver­zich­ten kön­nen, obwohl Ihnen das Fachchinesisch auf der Rückseite der Verpackung nichts sagt, emp­feh­le ich die Apps: CodeCheck und ToxFox. Mittels die­ser Apps kön­nen Sie den Inhalt Ihrer Lieblings-Körperpflegeprodukte noch vor dem Kauf, direkt im Geschäft, über­prü­fen.

Während ToxFox sich auf hor­mo­nel­le Schadstoffe in rund 80.000 Körperpflegeprodukten kon­zen­triert, bie­tet Codecheck einen weit­aus grö­ße­ren Überblick, was die App zu einem äußerst nütz­li­chen Einkaufsberater macht. Mit CodeCheck erfah­ren Sie bin­nen weni­ger Sekunden, ob sich uner­wünsch­te Schadstoffe wie Tenside, Parabene, Nanopartikel, Paraffine oder Mikroplastik in Ihrem Shampoo befin­den. Außerdem kön­nen Sie wei­te­re Parameter fest­le­gen, die Ihnen wich­tig sind, wie bei­spiels­wei­se, ob die Produkte vegan oder vege­ta­risch sind, oder ob Palmöl ver­wen­det wur­de. Hierbei kön­nen Sie nicht nur Shampoos auf Ihre Inhaltsstoffe über­prü­fen, son­dern auch vie­le wei­te­re Körperpflegeprodukte, Haushaltsartikel und neu­er­dings auch Lebensmittel.

Beide Apps ste­hen im iTunesStore und GooglePlayStore gra­tis zum Download bereit. Einmal her­un­ter­ge­la­den, kön­nen Sie dann ganz ein­fach beim Einkauf den Barcode mit Ihrem Handy scan­nen oder die EAN-Nummer ein­ge­ben – schon erhal­ten Sie alle Infos auf einen Blick.

Die Dosis macht das Gift

Nehmen Sie Ihre Lieblingsprodukte unter die Lupe

Wenn Sie bereits unter Haarausfall lei­den, oder ihr Haar stumpf, sprö­de und brü­chig ist, dann lohnt sich in jedem Fall der Blick ins eige­ne Bad. Mit den Apps CodeCheck und ToxFox kön­nen Sie die Barcodes der bereits vor­han­de­nen Produkte scan­nen und nach­schau­en, ob der Grund für Ihren Haarverlust bereits in Ihren eige­nen vier Wänden lau­ert.

Bedenken Sie, dass Ihr Shampoo nicht die ein­zi­ge Quelle für Tenside ist. In allen Reinigungsprodukten, ins­be­son­de­re sol­che die schäu­men, befin­den sich Tenside, wel­che leicht über die Haut auf­ge­nom­men wer­den und sich dann im Körper anrei­chern. In Haarpflegeprodukten sam­melt sich Sodium Lauryl Sulfat zudem genau dort an, wo der Haarausfall beginnt: In den Haarwurzeln.

Die Haarwurzeln wer­den nicht mehr aus­rei­chend mit Nährstoffen ver­sorgt und es kommt zu einem Wachstumsstopp. Bei lang­fris­ti­ger Anwendung kann es dann sogar zu Haarausfall füh­ren. Jede Haarwäsche mit Sulfaten erhöht somit das Risiko für früh­zei­ti­gen Haarausfall.

Factor Hair stoppt Haarausfall
Mit Factor Hair Activator haben wir eine inno­va­ti­ve Haarausfallbehandlung erschaf­fen, die funk­tio­niert!

Setzen Sie auf innere Werte

Denn weniger ist manchmal mehr.

Sie sehen, die Werbung hält längst nicht, was sie ver­spricht. Egal, ob Sie das güns­ti­ge Shampoo aus der Drogerie kau­fen, oder auf teu­re Salonprodukte bau­en. Damit es kein böses Erwachen gibt, soll­ten Sie sich in jedem Fall die Liste der Inhaltsstoffe ganz genau anse­hen und nicht nur auf die viel­ver­spre­chen­de Verpackung ver­trau­en.

Insbesondere bereits geschä­dig­tes, tro­cke­nes oder sprö­des Haar wird durch den star­ken Reinigungseffekt und die ent­fet­ten­de Wirkung der Tenside noch stär­ker beschä­digt. Neues Haarwachstum wird gehemmt und es kommt zu ver­mehr­tem Haarausfall.

Wenn es um Tenside geht, ist weni­ger defi­ni­tiv mehr. Verzichten Sie lie­ber auf den wun­der­schö­nen Schaum – Ihre Haare wer­den es Ihnen dan­ken.

Tipp: Wenn Sie zur Haarpflege oder zur Stimulierung neu­en Haarwachstums bereits Factor Hair Activator anwen­den, ver­wen­den Sie bit­te kei­ne Shampoos oder Haarpflegeprodukte die Silikone oder Sodium Lauryl Sulfate (SLS) ent­hal­ten.

Quellen:

https://www.codecheck.info/news/Wie-Sulfate-im-Shampoo-Deinem-Haar-schaden-koennen-306205

Klicken Sie auf den unte­ren Button, um den Inhalt von utopia.de zu laden.

Inhalt laden

https://www.rtl.de/cms/oekotest-viele-schadstoffe-in-friseur-shampoos-1426400.html

https://www.oekotest.de/kosmetik-wellness/29-Friseur-Shampoos-und-Haarpflegemittel-im-Test_102925_1.html

https://www.bund.net/themen/chemie/toxfox/

https://www.codecheck.info

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die letzten Beiträge

Folge uns auf Facebook

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

 

Factor Hair

Träumen Sie nicht weiter von schönem, gesundem Haar. Mit Factor Hair Activator packen Sie das Problem bei der Wurzel und aktivieren neues Haarwachstum mit einer Erfolgsquote von über 93%.

Profitieren Sie von unserer einzigartigen Rezeptur, deren Wirksamkeit durch klinische Studien belegt wurde. Bekommen Sie dickeres, gesünderes und stärkeres Haar, als Sie es je für möglich gehalten haben.

Factorhair 2019 © All Rights Reserved.

Initiative: Fairness im Handel

Mitglied der Initiative "Fairness im Handel". Informationen zur Initiative: https://www.fairness-im-handel.de

Webmaster Programm für exklusive Beauty Produkte