Haarausfall und psychologische Probleme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Sad patient at psychologist, psychology support

Haarausfall und Haarprobleme sind sowohl für Männer als auch für Frauen sehr hei­kel und nicht leicht zu bespre­chen. Viele Menschen in die­ser Gruppe wer­den durch den Haarausfall ver­un­si­chert, aber auch durch die unkla­ren Informationen, die zum Haarausfall füh­ren und was dage­gen getan wer­den kann.

Haarausfall ist nicht nur ein körperlicher Zustand

Haarausfall ist nicht nur ein kör­per­li­cher Zustand, son­dern kann auch erheb­li­che psy­chi­sche Auswirkungen haben. Obwohl es für Frauen in der Regel schlim­mer ist, soll­ten wir auch die Auswirkungen auf Männer nicht unter­schät­zen. Haarausfall kann zu Angstattacken, Depressionen und Rückzug aus dem sozia­len Umfeld füh­ren.

Es wur­de viel Forschung betrie­ben, um die psy­cho­lo­gi­schen Auswirkungen des Haarausfalls bes­ser zu ver­ste­hen. Was wir mit Sicherheit wis­sen, ist, dass es sehr wich­tig ist, dass Sie sich die Zeit neh­men, sorg­fäl­tig dar­über nach­zu­den­ken, was Haarausfall für Sie per­sön­lich bedeu­tet und wel­che Behandlungsmethode am bes­ten zu Ihrem per­sön­li­chen Leben passt. Eine wohl­über­leg­te Wahl und objek­ti­ve Beratung bie­tet die bes­ten Erfolgschancen und wird von Ihnen erlebt wer­den.

Forschung
Die Reaktionen auf Haarausfall, die auf­tre­ten kön­nen, wur­den in einer gro­ßen Studie in Amerika auf­ge­zeigt. Besonders die psy­cho­lo­gi­sche Seite des Haarausfalls hat viel Aufmerksamkeit erhal­ten. Diese Reaktionen sind unter ande­rem:

Panik
Haarausfall kann Männer an ihrer Männlichkeit zwei­feln las­sen. In den meis­ten Kulturen wird das Haar seit Jahrhunderten mit Stärke und Männlichkeit asso­zi­iert. Haarausfall kann das Aussehen eines Mannes erheb­lich ver­än­dern. Es ist nor­mal, dass die Leute anfan­gen, Fragen zu stel­len: Finden mich die Menschen immer noch attrak­tiv? Werde ich älter aus­se­hen? Wird es sich nega­tiv auf mei­ne Karriere aus­wir­ken? Werden mei­ne Freunde über mich lachen? Diese berech­tig­ten Bedenken über Haarausfall kön­nen zu Angst und Panik füh­ren.

Verweigerung
Manchen Männern fällt es schwer, sich ein­zu­ge­ste­hen, dass sie an Haarausfall lei­den, selbst sich selbst gegen­über. Dies ver­an­lasst eini­ge Männer dazu, alles zu tun, um ihren Haarausfall zu ver­ber­gen. Ein klas­si­sches Beispiel dafür ist das seit­li­che Kämmen der Haare. Es ist nicht unge­wöhn­lich, dass ein Mann sei­nen Haarausfall sogar vor sei­ner eige­nen Frau geheim hält. Die Unfähigkeit oder Unwilligkeit, abwei­chen­den Haarausfall zu akzep­tie­ren, kann zu unwirk­sa­men Behandlungsmethoden füh­ren.

Schande
Freunde und Kollegen, die sich über Haarausfall lus­tig machen, kön­nen ein Gefühl der Erniedrigung her­vor­ru­fen. Es kann sehr schwie­rig sein, mit sol­chen Kommentaren umzu­ge­hen. Wenn die­se Person es hef­tig nimmt, zeigt dies, dass ein emp­find­li­cher Nerv berührt wur­de, was oft zu noch mehr Schikanen führt.

Wie gehe ich mit Haarausfall um?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

ser­vus und herz­lich will­kom­men zu die­sem neu­es­ten video f… ▼

ser­vus und herz­lich will­kom­men zu die­sem

neu­es­ten video freun­de ihr habt ja

gera­de schon gese­hen

um was es unge­fähr heu­te geht

wahr­schein­lich auch schon im titel

gele­sen war­um sage ich das eigent­lich

man natür­lich wis­sen was geht ja wie

gehe ich mit die­ser wun­der­schö­nen flä­che

hier oben auf der nichts mehr ist um und

ja wie kam es eigent­lich dazu dass ich

gesagt habe ich schnei­de mir die jetzt

ab weil die­se ja nicht aus­ge­fal­len

hier seht ihr das ist ja noch haa­re so

halb wer­den nicht denn da wach­sen las­sen

wür­de und wann habe ich viel­leicht das

ers­te mal gemerkt dass es lang­fris­tig

viel­leicht nicht so gut aus­sieht da oben

ja und da soll­test drü­ber gehen ich

den­ke weil vie­le die die­ses video

viel­leicht jetzt anschau­en was heißt

vie­le je nach­dem ob es über mei­ne

fol­lower zahl hin­aus geht oder nicht

aber wenn du dich jetzt ange­spro­chen

fühlst weißt du bist nicht allein ja das

geht nicht nur mir so und das ist auch

gut zu wis­sen das ist eigent­lich das

nor­mals­te der welt ist und ja dass man

sich da nicht fer­tig machen soll aber

wir fan­gen am bes­ten ganz von vor­ne an

und zwar war das ja ja ich wür­de sagen

somit mit 11 12 anfang der puber­tät als

man dann so in die wei­ter­füh­ren­de schu­le

auch kann

und ja wegen waren mal wis­sen muss­te wo

ist dein platz das ist mir eigent­lich

für eine per­son und naja ich war nicht

unbe­dingt der selbst dicht ers­te typ ja

ich hat­te mich zwar immer so ein

freun­des­kreis ich war auch nicht

der­je­ni­ge der jetzt cas­tiel gemobbt

wur­de aber es war doch schon immer leu­te

da wo du wuss­test de rené de ging kommst

du die wand nicht dumm und und die

las­sen doch mal ein spruch los und ja

man hat sich halt doch so an sei­ne

freun­de her­ge­hal­ten und das mit die­sen

mob­bing wur­de dann lei­der so ein

biss­chen mehr in der mit der­zeit fünf­te

bis sieb­te hat sich das ist nur ein

gestei­gert und dem­entspre­chend habe ich

auch damals ich habe ja lan­ge haa­re

frü­her gehabt die­se haa­re auch nach und

nach mehr dazu genutzt

mich da zu ver­ste­cken ja also ihr kennt

ihr die­se jus­tin bie­ber fri­sur mäßig von

rechts nach links oder umge­kehrt wo man

sich da so ein biss­chen hin­ter ver­steckt

hat oder immer din­ge gemacht hat die­se

zuckun­gen mit sei­nem korb das jah­re aus

den augen gehen und ich habe mich da

jetzt nicht wirk­lich ich sag mal drü­ber

defi­niert also ja aber ohne die haa­re

hät­te ich mir mein leben nicht

vor­stel­len kön­nen ich weiß nicht war­um

aber die haben halt wie gesagt mir so

ein biss­chen ein schutz­schild gege­ben

viel­leicht kann man das so ganz gut

defi­nie­ren und dann habe ich aber

irgend­wann media haa­re abge­schnit­ten und

das war wirk­lich ein­fach nur so eine

ent­schei­dung ok lang­sam die zeit nicht

mehr so weit ist sie doch irgend­wie

schei­ße hauß­mann hat ja auch sei­nen stil

und dann war da auch so lang­sam der

stel­len­wert weni­ger aber schon damals

als ich die noch lan­ge hat­te habe ich

halt doch gemerkt hey war­te mal dein

vater den kennst du eigent­lich nur mit

glat­ze

der hat nicht nur so vie­le haa­re als ich

hier vor allem hier oben und irgend­wann

wird sich auch tref­fen und dann kriegst

du natür­lich so para­noia und angst jedes

mal wenn du dann aus der dusche kommst

und an einer lan­gen haa­re irgend­wie so

erst­mal nach hin­ten hast und du sagen

sie ist hier da geht’s ja voll rein

sach­sen gar kei­ne haa­re mehr an den

sei­ten und natür­lich wenn die lan­ge sind

die haa­re dann wer­den wir­ken die­se

lücken umso grö­ßer was du dann dazu

kommt wer­de ich auch gleich noch mal

kom­men da guckt halt immer hier

irgend­was du ich wenn da mal so eine

sträh­ne mich fällt und dann hast dir so

eine lücke und dann natür­lich gefällt

dass viel mehr auf als dei­nem gegen­über

und ande­ren aber gera­de wenn du dich

halt mit die­sen haa­ren so viel

aus­ein­an­der­set­zen immer guckt dass die

schö­nen glat­ze

das war ja auch ich war ja super so

eitel mit mei­nen haa­ren weil ich hat­te

übels­te wel­len drin also rich­tig kas­se

die nie rich­tig

haben sie nie rich­tig gelegt so wie ich

woll­te naja und dann bist du da eben um

so am ende also eine lücke da eben

auf­taucht und das dann kaka aus­sieht

dann trifft

wie­so und denkst du schei­ße hin­ein so

kannst du nicht raus gehen hier und das

war alles ande­re als ein­fach ich habe

die teil­wei­se sogar klingt jetzt

viel­leicht komisch aber weil ich dir

die­se kras­sen wel­len und hat­te ich

hämisch glät­ten las­sen

bei mei­ner tan­te die ist fri­seu­rin und

genau da habe ich das 23 mal machen

las­sen und dann war ich auch voll

glück­lich weil die­ser öffent­lich so

gefal­len sie sind wie kommt das team

ebay oder halt wie ich von den leu­ten

die dann auch die fri­sur hat­ten weil ich

glau­be die zeit hat fast jeder mal

hin­ter sich oder ja jetzt ist ja die

jus­tin bie­ber fri­sur

der under­cut wies alle jetzt so tra­gen

selbst in mei­nem alter damals aber naja

und dann genau habe ich die halt

irgend­wann abge­schnit­ten weil ich dach­te

nie kom­men du hast ja wenn ich die haa­re

dafür und die waren auch im bild kaputt

und naja dann war ich aber erst­mal so

ganz glück­lich damit weil die waren

sei­en kür­zer ich muss­te nicht mehr

ver­ste­cken ich muss­te mich auch damit

abfin­den dass jetzt so aus­se­hen wie sie

aus­se­hen und dass man die­se lücken halt

so ein biss­chen aber ich hab natür­lich

trotz­dem ver­sucht vor allem man fin­det

dann halt wenn man sich die haa­re ist

erst mal wie­der kurz schnei­det nach so

einer lan­gen zeit erst nach und nach so

die fri­sur die man hat und natür­lich

durch die­se glät­tung hat­te ich dann

irgend­wie erst­mal glat­te haa­re das war

dann ganz cool dann habe ich aber

gemerkt mit 15 16 die wel­len sicher

lang­sam da hat­te ich rich­tig kras­se

locken hier vor­ne und alles schön und

gut das habe ich ja dann noch 5 65 jah­re

gehabt unge­fähr dass mich lügen 56 jah­re

doch na ja aber es wird halt hier nicht

bes­ser und dann war’s halt auch so dass

ich dann die­se locken hat hat­te ich bin

durch wer­det ihr sehen ich blen­de

wahr­schein­lich jetzt hier die gan­zen

bil­der ein

hof­fe ich zumin­dest und naja dann habe

ich dir aber trotz­dem irgend­wann so zu

sei­te halt gemacht und hier und hier hat

man halt son­dern doch dann immer mehr

die lücken gese­hen so und naja ich hat­te

halt auch noch rich­tig schwie­ri­ges haar

rich­tig dün­nes haar ich hat­te oben die­se

kras­sen krin­ge lie­gen locken locken und

jan sei­ten so rich­tig krau­ses haar und

hier hin­ten waren sie glatt und ich

hat­te die schlimms­ten haa­re

weil die man sich vor­stel­len kann ja und

das hat mich dann sogar mal das war zwar

ein biss­chen frü­her aber dazu gebracht

weil man dann halt so lang­sam auf

bil­dern auch die­se geheim­rats­ecken

gese­hen hat und ich habe natür­lich auf

bil­dern immer ver­sucht es mög­lichst zu

ver­ste­cken dass man das nicht so sieht

habe ich auch tat­säch­lich mal ein bild

pho­to­shop und mir auf der lin­ken sei­te

auf dem bild ist die rech­te ich blei­be

jetzt hier mal ein ein haar­bü­schel von

der einen sei­te zu ande­ren geburts­stadt

dass wir die lücke nicht geht

und auch wenn das noch ich glau­be das

war ja das war schon ewig her ich habe

mir die haa­re ja erst letz­tes jahr

abge­schnit­ten

das war vor gut fünf jah­ren bestimmt

aber mir hät­te eigent­lich schon damals

klar sein müs­sen dass es nicht so wei­ter

gehen kann weil wenn du dar­an und drauf

bist dir dei­ne haa­re zu

foto shop­pen natür­lich mei­ne mein

selbst­be­wusst­sein war damals auch

näm­lich so gestärkt ich viel­leicht heu­te

und ich bin damit nicht so gut zurecht

gekom­men weil ich mich nicht damit

abfin­den monat wur­de woll­te das ist

ein­fach nicht so aus­sieht wie bei

ande­ren in mei­nem alter haben wenn dir

das nach und nach klar wird dann muss­te

ein­fach mal einen strich zie­hen und das

akzep­tie­ren und fer­tig weil ja dazu oder

ich kann es jetzt auch schon mal sagen

dei­ne haa­re sind so wie sie sind ja du

kannst dann nicht auf natür­li­chem wege

machen und vor allem wenn du so rich­tig

kreis­run­den haus was hast du halt hier

alles ver­lierst und dann hier noch so

was hat die­sen kranz den man

typi­scher­wei­se kennt dann erst recht

nicht weil dann ist wenn du oben gar

nichts mehr hasst auch so eine

trans­plan­ta­ti­on kei­ne opti­on und wenn

man sich mal die­se ergeb­nis­se anguckt du

siehst ist halt ein­fach dass die fakes

und wenn die nicht son­der­lich lang sind

und du du jetzt kei­ne also wenn du da

nicht drü­ber fal­len dann siehst du halt

das team da rein­ge­steckt wur­den weil die

sind nicht so dicht und danach soll­te

vor allem hin­ten wo die haa­re

raus­ge­schnit­ten wer­den fuck­ing lücke

also das war auch so wenn ich wie gesagt

dass sie sich aber es ist die letz­te

opti­on auf kei­nen fall

na ja und wie gesagt dann ging das so

wei­ter und wei­ter und irgend­wann hat­te

ich halt wirk­lich die nase voll von

die­sen rest besteht den bart macht die

haa­re glatt guckst dass die schön fal­len

hier da und es da wirk­lich ein vier­tel

22 minu­ten rum und dann gehst du raus

und die wer­den nass oder ein wind­stoß

konn­ten dann war alles umsonst hast du

also das war so viel ner­ven die ich da

mit mir selbst gemacht habe und vor

allem ich bin viel fahr­rad gefah­ren da

kannst du dei­ne fri­sur die sowie­so

ver­ges­sen und haar­spray war auch nur so

schwie­rig kei­ne ahnung und dann letz­ten

som­mer im august bin ich dann an einem

fri­seur­sa­lon vor­bei gefah­ren habe ich

ihn gese­hen zu ver­stel­len acht euro oder

so oder wie auch immer

und hab sie mir dann kom­plett

abge­schnit­ten

ein­fach von jetzt auf gleich ein­mal mit

dem rasie­rer drü­ber noch gesagt 55 mm

oder wie lang und da waren sie weg und

dann seid dann sind sie auch nicht mehr

wie­der­ge­kom­men und ich muss euch sagen

leu­te ich bin so glück­lich dass ich das

gemacht habe

also klar und das kommt natür­lich auch

mit ein herr du wirst oder wenn man wenn

man so einen schritt geht wird man viel

reso­nanz bekom­men und nicht nur posi­ti­ve

weil vie­le sagen und nein dei­ne locken

und da und das war doch so schön und

hier habe es so ein befrei­en­des gefühl

sich da kei­nen kopf mehr machen zu

müs­sen dass man da irgend­wie lücken

durch sieht und sie tay­lor ist kei­ne

haa­re mehr oder

wird lang­sam ein biss­chen leich­ter das

glaubt ihr nicht weil jetzt wie gesagt

du musst nicht mehr zeit im bad

ver­brin­gen das kommt ja noch dazu

du hast ein­fach so einen ent­spann­ten

all­tag du siehst aus der dusche machst

ein­mal den im hand­tuch und fer­tig und

auch sonst die­ser psy­chi­sche fak­to­ren

legen oder ich muss mir gedan­ken machen

wie das aus­sieht ist auch voll­kom­men weg

es ist halt so wie es ist und natür­lich

wäre es schön wie­der vol­les haar und

grad und tol­le glat­te haa­re und hier und

da und eine schö­ne fri­sur zu haben und

wenn du ande­re halt anguckt die weiß ich

was mit ihren haa­ren anstel­len kön­nen

dann natür­lich denkst du dir acht war­um

ist das nicht bei mir ser­ver damit

ein­fach jetzt abge­schlos­sen zu haben und

es so zu akzep­tie­ren wie es ist ein­fach

kom­plett ja befrei­end und des­we­gen wenn

ihr in der glei­chen situa­ti­on seit es

sind nur haa­re leu­te sind nur haa­re und

das wie sehr kann man sich denn damit

fer­tig machen defi­niert durch doch nicht

etwas was aus eurem kopf ist ich

defi­nie­re mich auch nicht dar­über wie

mein kör­per aus­sieht natür­lich das ist

ein gro­ßer teil mei­nem leben der

kraft­sport so aber es gibt so vie­le

wich­ti­ge­re din­ge als ein opti­sches

erschei­nungs­bild und das muss halt einem

klar wer­den natür­lich ist ein pro­zess

mit dem man sich da aus­ein­an­der­set­zen

muss und den die­ses umden­ken konn­te auch

nicht von jetzt auf gleich aber es hat

so vie­le vor­tei­le vor allem dass er wird

zu akzep­tie­ren ich mei­ne ich sehe zwar

zehn jah­re älter aus aber ich habe

ein­fach kei­ne nach­tei­le dadurch und

des­we­gen also macht euch da kei­nen

stress

denkt immer dran ihr braucht kein geld

mehr von frie­se aus­zu­ge­ben ein­fach eure

haa­re abra­sie­ren selbst ein­mal zwei­mal

alle zwei wochen oder so und dann wird

das ist ja auch kein pro­blem haben aber

nur dass ihr wisst dass es bei mir auch

ein pro­zess war und ich nicht gesagt

habe war ich habe jetzt bock auf kur­ze

haa­re ich mache das ein­fach mal son­dern

ich hat­te damit auch zu kämp­fen und

wirk­lich sehr viel und ja aber es ist

ein­fach der bes­te weg und der ein­fachs­te

weg und der kon­se­quen­tes­te weg die­sen

schritt zu gehen und des­we­gen falls

nicht gefal­len soll­te könn­te ja noch

immer ein tou­pet anzie­hen las­sen

also ich hof­fe das wer­de ich nie­mals tun

aber man weiß ja nie

dem­entspre­chend freu­te mich das jetzt

zuge­guckt hab mal ein video dass so ein

biss­chen abseits der nor­ma­len the­men

steht aber ich den­ke mal es ganz

inter­es­san­ter mei­nen blick­win­kel sehen

und wie es ist halt mit 21 kei­ne haa­re

mehr auf dem kopf zu haben

vie­len dank fürs zu sehen las­sen am

bes­ten leich­ter einen kom­men­tar und

abon­nie­ren nicht ver­ges­sen wür­de mich

rie­sig freu­en und mich unter­stüt­zen und

dem­entspre­chend wün­sche ich euch einen

schö­nen tag weil was immer ihr auch so

tut

Powered by VidSEO

Verzweiflung
Die oben beschrie­be­nen Reaktionen auf Haarausfall kön­nen ein Gefühl der Verzweiflung her­vor­ru­fen, und eine ver­zwei­fel­te Person kann impul­si­ve und unklu­ge Entscheidungen tref­fen.

Fixierung
Die Fixierung kann mit einer Form der Depression ein­her­ge­hen. Zum Beispiel kön­nen Männer, die an ver­schie­de­nen Stellen des Kopfes unter Haarausfall lei­den, sich auf einen bestimm­ten Bereich (z.B. die Krone) fixie­ren. Die Fixierung auf einen bestimm­ten Bereich ver­hin­dert, dass sie ihren Haarausfall als Ganzes sehen.

Eifersucht
Es ist nicht über­ra­schend, dass eini­ge Männer auf ihre Freundinnen, die den Kopf vol­ler Haare haben, eifer­süch­tig sind.

Isolierung
Obwohl Haarausfall bei Männern häu­fig vor­kommt, kön­nen sich Männer iso­liert und allein füh­len. Traditionell wird das Ausdrücken von Gefühlen und Sorgen als nicht-männ­lich ange­se­hen. Das offe­ne Ausdrücken von Gefühlen gilt als Schwäche.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die letzten Beiträge

Folge uns auf Facebook

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.