Was man gegen Haarausfall tun kann

Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin

Es ist wohl ein jedermanns Alptraum, eines Tages aufzuwachen und festzustellen, dass man wirklich Haare verliert. Sie sind nicht der Einzige mit diesem Problem, wir bekommen täglich viele Fragen. Oft gibt es keinen Grund zur wirklichen Besorgnis, aber das ist nicht immer der Fall. Manchmal ist es an der Zeit, herauszufinden, was im Körper vor sich geht, das den Haarausfall verursacht. Wann verliert man wirklich Haare und was kann man gegen Haarausfall tun?

Wann leiden Sie wirklich an Haarausfall?

Man kann 60 bis 150 Haare pro Tag verlieren, ohne dass etwas passiert. Denken Sie daran, dass Haarausfall manchmal schlimmer erscheinen kann, als er ist. Wenn man lange Haare hat, können 100 Haare wie 300 aussehen. Und bei einem kurzen Haarschnitt merkt man manchmal erst, dass man wirklich viel mehr Haare verliert, wenn es schon etwas länger so geht.

Was verursacht Haarausfall?

Wenn Sie mehr Haare als normal verlieren, gibt es eine Reihe von Faktoren, die dies verursachen können. Da das Haar ein nicht essentielles Gewebe ist, ist es überempfindlich gegen Stress. Stress kann Sie sogar kahl machen ... Aber auch normale Lebensereignisse wie ein Magenvirus, hohes Fieber, Crash-Diäten und ein stressiger Job können die Ursache für Haarausfall sein (auch sechs bis zehn Wochen später). Manchmal ist es übrigens nur ein Zyklus, mit dem Frauen zu tun haben. Beispielsweise verlieren einige Frauen im Winter oder Frühjahr mehr Haare. Selbst in diesen Fällen gibt es keinen Grund zur Panik. Wenn Sie gut auf sich (Ihren Körper) achten, werden Sie feststellen, dass Ihr Haarausfall abnimmt und die Haare wie gewohnt nachwachsen.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Haar schneller nachwächst, empfehlen wir Ihnen Factor Hair Activator.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass es nicht sehr förderlich ist, den Friseur sehr oft aufzusuchen. Wenn Sie für Behandlungen (wie z.B. Bleichen, dauerhafte Haarfärbung, Fönen) häufig zum Friseur gehen, kann die Wirkung ähnlich wie bei Haarausfall sein. Die Behandlungen haben keinen Einfluss auf Ihr natürliches Haarwachstum, aber sie schädigen das Haar (die Proteinstruktur). Dies schwächt den Haarschaft und kann zum Haarbruch führen, was wiederum dem Haarausfall sehr ähnlich ist. Und ja, das kann auch dazu führen, dass Ihr Haar nach einer Weile dünner aussieht. Seien Sie also vorsichtig

Einer der Gründe, warum viele Frauen langes, gesundes Haar haben, ist, dass sie kaum zum Friseur gehen und ihre Haare nie (aber auch nie) bürsten, wenn es nass ist.

Was können Sie gegen Haarausfall tun?

Wie wir von außen aussehen, sagt uns viel darüber aus, wie es uns im Inneren geht. Wenn Sie mehr Haare als normal verlieren (mehr als zwei Monate), ist es Zeit zum Handeln.

Obwohl jeder Mensch anders ist, sind die häufigsten Ursachen für Haarausfall Eisenmangel, Vitamin D, Vitamin B12 und/oder ein Schilddrüsenproblem. Es ist wichtig, Ihr Blut vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln untersuchen zu lassen. Es ist keine gute Idee, zum Beispiel zu viel Vitamin D oder Eisen im Körper zu haben. Ein Bluttest kann Ihnen helfen, Ihr volles, gesundes Haarbündel zurückzubekommen.

Was sind die anderen häufigsten Gründe für Haarausfall?

Eisenmangel

Eisenmangel kann zu Haarbruch führen, was zu dünner werdendem Haar und Stress führt (weil man glaubt, Haare zu verlieren). In diesem Artikel habe ich erläutert, was gute pflanzliche Eisenquellen sind. Mein Favorit sind Linsen. Ein paar Esslöffel pro Tag bringen nicht viel, stellen Sie sicher, dass sie auf Ihrem Teller gut vertreten sind (am besten zweimal am Tag).

Schilddrüse

Eine Schilddrüse, die nicht optimal funktioniert, kann zu Haarausfall führen. Lassen Sie also Ihre T3 (Trijodothyroxin)-Werte überprüfen und wenden Sie sich an einen Experten zur Unterstützung Ihrer Schilddrüse.

Proteine

Haare bestehen zu mehr als 90 Prozent aus Eiweiß. Wenn Sie also nicht genügend Eiweiß zu sich nehmen, kann dies dazu führen, dass Ihre Haare weniger schnell wachsen oder sogar ausfallen. Fügen Sie also zusätzliches Protein hinzu. Sie benötigen diese Aminosäuren, um starke Haarzellen zu bilden. Gute Quellen für pflanzliches Protein sind Linsen, Hanfsamen, Chiasamen, Quinoa, Spirulina, Bohnen, Nüsse und Samen.

Mineralien

Ihr Haar braucht Mineralien zum Wachsen. Zink (zusammen mit Kupfer) und Kieselsäure sind für den Haarwuchs sehr gut geeignet. Hier können Sie mehr über Ernährung für gesundes Haar lesen.

Gute Fette

Fette sind für das Haarwachstum unerlässlich. Gute Fette nähren die Haarzellen und lassen Ihr Haar glänzen. Meine Favoriten sind Nüsse und Avocados.

Gute FETTE - Schlechte FETTE

Verdauung

Wenn Ihre Verdauung nicht richtig funktioniert, können Sie nicht alle Vitamine und Mineralien für neues gesundes Haar und Haarwachstum aufnehmen. Schlechte Verdauung bedeutet, dass Sie es Ihrem Körper (und Ihren Haaren) aufgrund eines Mangels an Vitaminen und Mineralien, die nicht aus der Nahrung aufgenommen werden können, schwer machen. Essen Sie viel Ballaststoffe (aus Obst und Gemüse), trinken Sie ausreichend Wasser, halten Sie Ihren Darm sauber und bewegen Sie sich ausreichend.

Stress

Wenn man mit viel Stress (zu viel und zu oft) zu tun hat, kann dies zu einer ganzen Reihe von Gesundheitsproblemen führen. Stress ist oft die Ursache für Haarausfall. Versuchen Sie, etwas zu finden, das Stress bei täglichen Aktivitäten wie Meditation, Gebet, Sport, Kochen, Lesen oder einem Spaziergang in der Natur abbauen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Qualitative hochwertige Produkte unter den strengen Regeln deutscher Gesetze hergestellt.

Mit Factor Hair Activator haben wir eine innovative Haarausfallbehandlung erschaffen, die funktioniert! Wir helfen Ihnen, das beste aus Ihrem Haar herauszuholen – und das ganz ohne Nebenwirkungen.

Sie haben Fragen?

Schreiben sie uns

Kontakt

Initiative: Fairness im Handel

Mitglied der Initiative “Fairness im Handel”.
Informationen zur Initiative: https://www.fairness-im-handel.de

 

© 2020 All Rights Reserved – Powered by ThoKa

de_DE_formalDE

+49 (0) 4634 798 9800

Sie haben Fragen?

Schreiben sie uns

Kontakt

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Leider zu spät. Der Gutschein kann nicht mehr verwendet werden!